Der Schwerpunkt der Julius Bär Kunstsammlung liegt auf Werken von zeitgenössischen schweizerischen oder in der Schweiz lebenden Künstlerinnen und Künstlern. Die für den Ankauf zuständige Kunstkommission legt den Fokus auf die Förderung junger Talente. Zum Zeitpunkt des ersten Ankaufs stehen die Künstlerinnen und Künstler oft am Beginn ihrer Karriere. Durch dieses Sammlungskonzept ist mit der Zeit eine höchst interessante und repräsentative Sammlung entstanden, die Werke aus allen Bereichen der Schweizer Kunst aus mehr als 30 Jahren umfasst.

Wir haben ein Auge für Kunst

Mit ihrer Sammlertätigkeit unterstützt Julius Bär die bildenden Künste in der Schweiz. Die Sammlung zählt inzwischen mehr als 5 000 Exponate und umfasst Werke zahlreicher führender Schweizer Künstler wie John Armleder, Silvia Bächli, Lutz & Guggisberg, Markus Raetz, Pipilotti Rist, Ugo Rondinone und Roman Signer, um nur einige zu nennen.