This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Julius Bär und Macquarie gehen strategische Kooperation ein

Teilen

Als Bestandteil der Vereinbarung wird Julius Bär Kunden für Investment-Banking-Transaktionen an Macquarie verweisen. Umgekehrt wird Macquarie Kunden an Julius Bär vermitteln, die Private-Banking-Dienstleistungen benötigen. Zudem werden im Rahmen von Julius Bärs offener Produktplattform die Investment-Banking-Produkte von Macquarie vermehrt der Kundschaft von Julius Bär in Asien zugänglich gemacht. Darüber hinaus wird das Vermögensverwaltungsgeschäft für Privatkunden von Macquarie in Asien zu Julius Bär transferiert. Macquarie Private Wealth Asia hat Niederlassungen in Singapur sowie Hongkong und verwaltet Kundenvermögen von rund USD 1 Milliarde.

Boris F.J. Collardi, CEO von Julius Bär, zur Kooperation mit Macquarie: „Es ist uns eine grosse Freude, mit diesem führenden globalen Finanzdienstleister in Asien zusammenzuarbeiten. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, unsere Präsenz in der wichtigsten Wachstumsregion der Welt auszubauen, und ein Bekenntnis zu Asien als unserem zweiten Heimmarkt. Ich bin überzeugt, dass die Zusammenarbeit für beide Partner und deren Kunden von grossem Vorteil sein wird.“

Nicholas Moore, CEO Macquarie Group, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass unsere beiden Organisationen die Möglichkeit zur Zusammenarbeit in Asien haben. Mit unseren vereinten Ressourcen und unserem gemeinsamen Fachwissen sehen wir einer fruchtbaren Kooperation entgegen. Wir sind überzeugt, dass Macquaries profundes Expertenwissen in der Region Asien-Pazifik, das wir über 42 Jahre aufgebaut haben, für beide Seiten von grossem Nutzen sein wird.“

Mit diesem Schritt setzt Julius Bär ihre ambitionierte Wachstumsstrategie in Asien fort. Erst kürzlich hat die Bank den ‘Julius Baer Wealth Report: Asia’ publiziert. Der Bericht bietet eine umfassende und einzigartige Analyse zu sehr vermögenden Privatpersonen (HNWIs) in dieser Region. Zudem hat Julius Bär von der China Banking Regulatory Commission die Lizenz für eine Vertretung in Shanghai erhalten und sie ist die einzige Privatbank mit einer QFII-Lizenz der China Securities Regulatory Commission.

Macquarie bietet die volle Bandbreite an Bank-, Anlageberatungs-, Investment- und Fonds-Management-Dienstleistungen im Raum Asien-Pazifik an. Sie baut ihr Geschäft in dieser Region weiter aus und verbreitert ihre Produktpalette und die geografische Präsenz, die ca. 10 000 Mitarbeitende an 26 Standorten umfasst. In den vergangenen Jahren war Macquarie zudem an einigen der grössten IPOs in Asien beteiligt, einschliesslich des Börsenganges der Agricultural Bank of China.