This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Julius Bär integriert WMPartners und baut ihre Kapazitäten in der Multi-Custodian-Vermögensverwaltung aus

Teilen

Die Julius Bär Gruppe AG gibt heute die strategische Neuausrichtung der WMPartners Vermögensverwaltungs AG, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Gruppe, bekannt. Das Fachwissen von WMPartners bei der Betreuung von Kunden mit verschiedenen Depotbanken wird in die Bank Julius Bär überführt und weiter ausgebaut.

Zürich, 23. Juni 2017 – Die Julius Bär Gruppe AG (Julius Bär) hat entschieden, ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft WMPartners Vermögensverwaltungs AG (WMPartners) mit Sitz in Zürich vollständig zu integrieren. Bestehende Kunden werden weiterhin vom selben Team von Kundenberatern betreut und behalten unverändert ihre Depots bei Julius Bär oder Drittbanken. Der rechtliche Zusammenschluss wird Ende 2017 abgeschlossen sein. Mit diesem Schritt wird das Fachwissen von WMPartners im Bereich Multi-Custodian-Lösungen in die Bank überführt mit dem Ziel, der wachsenden Kundennachfrage nach bankübergreifender Vermögensverwaltung im In- und Ausland gerecht zu werden. Yves Robert-Charrue, Leiter Europa und Mitglied der Geschäftsleitung der Bank Julius Bär, sagte: „Mit der Integration von WMPartners und der Überführung ihres langjährigen Fachwissens in der Multi-Custodian-Vermögensverwaltung in die Bank erweitern wir unser Angebot in diesem wichtigen Bereich und erfüllen die immer komplexeren Bedürfnisse unserer Kunden besser. Wir sehen ein klares Wachstumspotenzial für dieses Geschäft und werden weiter in dieses investieren.“