This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Verantwortungsbewusstes Handeln als Unternehmen

Es liegt an uns, eine nachhaltige Zukunft zu sichern.

Bei Julius Bär gilt der Leitsatz «Taten statt Worte», wenn es um verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Handeln geht – am Arbeitsplatz, innerhalb der Community und ganz generell in unserer Welt.

Wenn wir über verantwortungsbewusstes Handeln als Unternehmen bei Julius Bär sprechen, beziehen wir uns auf vier konkrete Ansätze: unsere Bemühungen um ein positives, inklusives Arbeitsklima; Investitionen, um Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, etwas zurückzugeben; Innovationen für eine bessere und grünere Zukunft sowie Sicherstellung eines korrekten Verhaltens gegenüber und Umgang mit Risiken.

Fürsorglicher Arbeitgeber

Als Arbeitgeber im Bereich Wealth Management hat Julius Bär die Ambition, auch für Mitarbeitende die erste Adresse zu sein. Hierzu trägt insbesondere unsere inklusive Arbeitskultur bei, die das Beste aller Beteiligten zur Geltung kommen lässt. Wir leben unseren Unternehmenswert «Fürsorge» und schaffen ein Arbeitsklima, in dem Glück, Gesundheit und Inklusion eine wesentliche Rolle spielen.

Mit regelmässigen Motivationsumfragen stellen wir sicher, dass wir wissen, was unsere Mitarbeitenden bewegt und wie wir die Mitarbeiterzufriedenheit fördern können. Im Anschluss an unsere erste globale Umfrage im Jahr 2019 haben wir im Jahr 2020 zweimonatliche “Pulsbefragungen” eingeführt. Diese sind weniger breit ausgelegt, dafür jedoch noch aufschlussreicher. Sie erfassen unter anderem, ob die Mitarbeitenden Julius Bär als Arbeitgeber weiterempfehlen würden und ob sie mit ihrem Arbeitsumfeld sowie den zentralen Werten von Julius Bär zufrieden sind. Angesichts der massiven Verwerfungen, die unsere Kolleginnen und Kollegen sowie ihre Familien im letzten Jahr während der Pandemie erleben mussten, sind wir ganz besonders stolz darauf, dass unsere Umfrage gerade in jenen Jahr im Bereich Mitarbeitermotivation den bisherigen Höchstwert ergab.

Als Arbeitgeber haben wir uns auch dazu verpflichtet, dass Diversität und Inklusion gefördert und respektiert werden – ungeachtet von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Zugehörigkeit zu einer ethnischen Gruppe, Religion oder Behinderung. Nach unserer Überzeugung haben diese Ansätze in unserer gesamten Organisation zu besseren Entscheidungen, einer ausgeprägten Innovationsfähigkeit, einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung, einer gesteigerten Attraktivität als potenzieller Arbeitgeber und letztendlich zu positiven Auswirkungen auf unsere Ergebnisse geführt.

Strategische Meilensteine:
• Unser Verwaltungsrat ist zu 40% mit Frauen besetzt.
• Eine vor Kurzem durchgeführte globale Mitarbeiterbefragung lieferte in Bezug auf die Motivation unserer Mitarbeitenden im brancheninternen Vergleich überdurchschnittliche Ergebnisse.
• Im Jahr 2020 stieg die durchschnittliche Anzahl Schulungen pro Person um 18%.

Communitypartner

In Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen unterstützen wir soziale und ökologische Anliegen, entweder direkt als Sponsor oder über JB Cares, die von unseren Mitarbeitenden getragene Bewegung für Engagement zugunsten der Gemeinschaft, beziehungsweise über die Julius Bär Stiftung und die Julius Bär Kunstsammlung.
JB Cares, unsere von Mitarbeitenden getragene vernetzte Bewegung für Spenden und freiwillige Einsätze, ermöglicht unseren Mitarbeitenden, Zeit und Ressourcen für Anliegen einzusetzen, die ihnen am Herzen liegen. Im Jahr 2020 initiierte das Netzwerk eine COVID-19-Spendensammlung, in deren Rahmen die Julius Bär Stiftung die Beiträge der Mitarbeitenden verdoppelte. Die spendengetragene COVID-19-Hilfe wurde auch im Jahr 2021 fortgesetzt und umfasst unter anderem Beiträge an Nothilfeprogramme für Ersteinsatzkräfte und an Programme für Menschen, die langfristig unter den Auswirkungen der Pandemie zu leiden haben.
Wir fördern auch freiwillige Einsätze unserer Mitarbeitenden: Jährlich können sie zwei bezahlte Arbeitstage für lokale Gemeinschaftsprojekte und Spendensammlungen einsetzen.

Strategische Meilensteine:
• Als Communitypartner beliefen sich unsere Spenden auf über CHF 8,59 Mio. im Jahr 2020.
• Die Julius Bär Stiftung unterstützt weltweit Projekte, welche getreu unserer strategischen Ausrichtung zur Erschliessung untergenutzter menschlicher Ressourcen und zur Vermeidung der Übernutzung natürlicher Ressourcen beitragen, die Vermögensungleichheit mindern und helfen, Lösungen zum Ersatz von Plastik zu finden.
• Die Julius Bär Kunstsammlung umfasst mehr als 5000 Kunstwerke. Sie fördert die bildenden Künste in der Schweiz durch die Unterstützung junger Kunstschaffender am Anfang ihrer Karriere und den Ankauf ihrer Werke. Die Kunstwerke der Sammlung prägen die Sitzungsräume, Personalrestaurants, Büros, Foyers und Gänge von Julius Bär rund um die Welt. 

Erhaltung der natürlichen Ressourcen


Wir sind uns bewusst, wie wichtig der Erhalt der natürlichen Ressourcen und die Reduktion von Emissionen in unserer gesamten Tätigkeit sind.
Daher hat Julius Bär ein Regelwerk für Umweltmanagement sowie ein Online-Tool eingeführt, die uns bei der Zielerreichung auf diesem Gebiet unterstützen. In den letzten sieben Jahren haben wir auch den Umfang und die Stringenz der von uns erfassten Umweltdaten laufend ausgebaut bzw. erhöht.

Die Jahre 2020 und 2021 stellen aufgrund der COVID-19-Pandemie besonders herausfordernde Ausnahmezeiten dar; jedoch ist es uns in diesem schwierigen Umfeld gelungen, unseren Wasser- und Papierverbrauch substanziell zu verringern und den anfallenden Restmüll deutlich zu reduzieren. Wir engagieren uns zudem für weitere Optimierungen in der Nutzung von Ressourcen. In Zukunft werden wir auch unseren Einsatz zur CO2-Reduktion weiter verstärken: Unsere neue Klimaschutzstrategie strebt ein Emissionsziel von netto Null an.

Strategische Meilensteine:
• Seit 2015 ist unsere Geschäftstätigkeit CO2-neutral.
• Unsere Büros in der Schweiz nutzen zu 100% erneuerbare Energiequellen.
• Wir führen zahlreiche «grüne» Büros, beispielsweise im LEED-Platinum-zertifizierten Gebäude in Dubai und in unseren neuen Büros in São Paulo, die sich in einem der ersten lateinamerikanischen Gebäude mit LEED-Platinum-Zertifizierung befinden. Unsere Büros in Singapur tragen Green-Mark-Platinum- und LEED-Platinum-Zertifikate.
 

Ethisches Verhalten und Risiko



Im Zuge der raschen Entwicklung im Bereich der Nachhaltigkeitsregulierung sind ein ethisches Verhalten und ein belastbares Risikomanagement mit ebensolcher Compliance heute geschäftskritischer als je zuvor. Wir haben daher zwingend unseren Ruf der Integrität zu wahren. Aus diesem Grund engagieren wir uns laufend im Rahmen rigoroser Weisungen und Prozesse, welche die Richtlinien für unser ethisches Verhalten vorgeben und ihre Einhaltung überwachen. Im Jahr 2020 haben wir beispielsweise unseren «Code of Ethics and Business Conduct» überarbeitet und neu veröffentlicht, um dem aktuellen Geschäftsumfeld und den strategischen Zielsetzungen der Gruppe Rechnung zu tragen. Der «Code of Ethics and Business Conduct» fusst auf einem umfassenden Regelwerk zur Prävention und Erkennung von Finanzkriminalität.

Bei der Umsetzung unserer Strategie sowie in unserem Geschäftsbereich ist Julius Bär Risiken ausgesetzt, die Auswirkungen auf unsere finanzielle, geschäftliche oder regulatorische Position oder unsere Reputation haben können. Dem Umgang mit Nachhaltigkeits- und Reputationsfragen kommt ein immer höherer Stellenwert zu, da wir – wie auch unsere Kunden – immer grösseren wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Umwälzungen gegenüberstehen. Wir steuern diese Risiken gemäss den Risikomanagement- und Risikobereitschaftsvorgaben der Gruppe.

Strategische Meilensteine:
• Alle unsere über 6500 Mitarbeitenden haben den «Code of Ethics and Business Conduct» unterzeichnet.
• Es wurden Investitionen von über CHF 150 Mio. in Risikomanagementsysteme getätigt (2016–2020).
• Wir stehen voll und ganz hinter der Einhaltung der Anforderungen und Erwartungen im Zusammenhang mit ESG-Risiken.

 

Kontakt

Möchten Sie mehr über Julius Bär als Unternehmen erfahren?

Insights