This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Veränderung im Verwaltungsrat von Julius Bär

share-mobile

Teilen

Teilen

Die Julius Bär Gruppe AG schlägt Tomas Varela Muiña an der kommenden Generalversammlung 2022 zur Wahl in den Verwaltungsrat vor. Claire Giraut wird nach 12 Jahren Amtszeit nicht mehr für eine Wiederwahl kandidieren. Alle weiteren aktuellen Verwaltungsratsmitglieder stellen sich zur Wiederwahl.

Zürich, 23. Dezember 2021 – Der Verwaltungsrat der Julius Bär Gruppe AG gibt heute bekannt, dass er Tomas Varela Muiña an der Generalversammlung (GV) vom 12. April 2022 zur Wahl in den Verwaltungsrat vorschlagen wird. Tomas Varela Muiña soll die Nachfolge von Claire Giraut antreten, die an der GV nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen wird, da sie in Kürze die maximale Amtsdauer für Verwaltungsratsmitglieder von Julius Bär erreichen wird. Alle weiteren aktuellen Mitglieder des Verwaltungsrats stellen sich zur Wiederwahl.

Tomas Varela Muiña (geb. 1960) ist spanischer Staatsbürger. In seiner beinahe 40-jährigen Laufbahn war er im Audit und im Finanzbereich tätig, zunächst in der externen Wirtschaftsprüfung und im Versicherungssektor sowie während 30 Jahren in der Bankbranche im Privat- und Firmenkundengeschäft. Von 1992 bis März 2021 hatte er leitende Positionen bei der spanischen Bank Sabadell inne, unter anderem war er mehr als 20 Jahre deren CFO. Seit 2015 ist Tomas Varela Muiña Mitglied des Verwaltungsrats der TSB Banking Group, Edinburgh – sowohl im Risk Committee als auch im Audit Committee. Er hat einen Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften der Universität Barcelona und einen Master of Business Administration der European University, Barcelona.

Romeo Lacher, Präsident des Verwaltungsrats von Julius Bär, sagte: «12 Jahre wird Claire Giraut unserem Verwaltungsrat bei ihrem Rücktritt angehört haben. Während ihrer Amtszeit war sie Mitglied des Audit Committee und des Nomination Committee und seit 2020 zudem Vorsitzende des neu geschaffenen Development & Innovation Committee. Dabei war sie in den Ausschüssen und für mich persönlich ein idealer Sparringspartner in Bezug auf langfristige Transformationstrends, Geschäftsentwicklung und Innovation. Im Namen unserer Stakeholder und des gesamten Verwaltungsrats danke ich Claire Giraut für die ausgezeichnete Zusammenarbeit, für ihre Beiträge und hervorragenden Leistungen in all diesen Jahren, und ich wünsche ihr für ihre zukünftigen Aufgaben alles Gute.»

Die Nominierung kommentierte Romeo Lacher wie folgt: «Ich freue mich sehr, dass Tomas Varela Muiña sich für die Wahl in unseren Verwaltungsrat zur Verfügung stellt. Er bringt fundierte Kenntnisse der Finanzdienstleistungsbranche sowie der internationalen Schlüsselmärkte mit und verfügt über einen hervorragenden Leistungsausweis in leitenden Positionen grosser Finanzunternehmen. Als erfahrene Führungskraft wird Tomas Varela Muiña die bestehenden Kompetenzen des Verwaltungsrats um ausgezeichnete Expertise in den Bereichen Audit, Risk und Finanzen ergänzen. Der Verwaltungsrat freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit ihm.»

Kontakt