This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Julius Bär übernimmt Mehrheit am führenden unabhängigen brasilianischen Vermögensverwalter GPS

Teilen

Die Julius Bär Gruppe AG („Julius Bär“), die führende Private-Banking-Gruppe der Schweiz, hat heute bekannt gegeben, dass sie einen weiteren Anteil von 50 Prozent an der in São Paulo domizilierten GPS Investimentos Financeiros e Participações („GPS“) erworben hat. Dadurch erhöht sich die Beteiligung von Julius Bär an GPS von den im Mai 2011 akquirierten 30 Prozent auf 80 Prozent. Die Erhöhung ist der nächste Schritt in einer bislang sehr erfolg- reichen Zusammenarbeit. Sie unterstreicht das strategische Ziel von Julius Bär, in Brasilien ein führendes Vermögensverwaltungsgeschäft aufzubauen. Brasilien ist einer der weltweit attraktivsten und vielversprechendsten lokalen Märkte und der grösste Vermögens- verwaltungsmarkt in Lateinamerika.

GPS, zu der GPS Planejamento Financeiro Ltda. und CFO Administração de Recursos Ltda. gehören, ist mit verwalteten Vermögen von rund BRL 15 Milliarden (CHF 6 Milliarden [1]) der grösste unabhängige Vermögensverwalter in Brasilien. Die letzten zehn Jahre waren von beeindruckendem und profitablem Wachstum geprägt und in den vergangenen drei Jahren konnte GPS die verwalteten Vermögen nahezu verdoppeln. Wie Julius Bär ist auch GPS im Rahmen einer kundenorientierten, offenen Produktarchitektur auf Portfolioverwaltung und Anlageberatung für sehr wohlhabende Privatpersonen spezialisiert. GPS, die insgesamt mehr als 120 Mitarbeitende beschäftigt, wurde 1999 als Partnerschaft von den drei Gründungsmitgliedern José Eduardo Martins, Marco Belda und Roberto Rudge gegründet. Seither wurden die Kundenbasis und das Geschäft erfolgreich ausgebaut. Das operative Geschäft von GPS unterliegt der Kontrolle der brasilianischen Wertschriften- und Börsenaufsichtsbehörde CVM.

Die derzeitigen Partner von GPS werden das Geschäft, welches in die Unternehmensstruktur und -kultur von Julius Bär integriert wird, weiterhin leiten. Leitende Mitarbeitende von Julius Bär werden die Mehrheit im Verwaltungsrat der Gesellschaft stellen und zudem mit zwei Mitgliedern in die Geschäftsleitung von GPS einziehen. GPS wird weiterhin unter ihrer bekannten und etablierten Marke tätig sein.

GPS ist profitabel und es wird davon ausgegangen, dass die Transaktion im Jahr 2014 einen tiefen einstelligen Beitrag zum adjustierten Gewinn pro Aktie der Julius Bär Gruppe leisten wird. Zudem wird sich die Transaktion mit rund 60 Basispunkten nur leicht auf die BIZ Kernkapitalquote der Julius Bär Gruppe auswirken.

Boris F.J. Collardi, CEO von Julius Bär, sagt: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit GPS, dem führenden unabhängigen brasilianischen Vermögensverwalter. Dank der Mehrheitsbeteiligung erhalten wir den langfristigen Zugang zu einem der weltweit attraktivsten und vielversprechendsten Vermögensverwaltungsmärkte. Sie ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Umsetzung unserer fokussierten Wachstumsstrategie.“

Gustavo Raitzin, Leiter Lateinamerika und Israel von Julius Bär und designierter Präsident des Verwaltungsrates von GPS, fügt hinzu: „Dieser Schritt unterstreicht unser klares Bekenntnis zu anhaltendem Wachstum und zur Entwicklung unseres Geschäfts in Lateinamerika mit dem Ziel, eine optimale Beratung unserer Kunden bei ihren nationalen und internationalen Anlagegeschäften zu schaffen. Wir sind überzeugt, dass sowohl unsere Kunden als auch die Mitarbeitenden von der noch engeren Zusammenarbeit profitieren werden und die Wachstumsdynamik von GPS dadurch deutlich verstärkt wird.“

José Eduardo Martins, Gründungspartner von GPS, ergänzt: „Wir sind sehr erfreut, unser Kundenangebot durch die noch engere Zusammenarbeit mit der führenden Schweizer Private-Banking-Gruppe mit ihrem globalen Research und Markt-Know-how erweitern zu können. Dadurch erhalten wir die Möglichkeit, Beratungsleistungen anzubieten, die auf dem vereinten Fachwissen beider Unternehmen basieren. Wir werden unsere Wachstums-strategie fortsetzen und uns dabei auf eine unabhängige Beratung konzentrieren. Julius Bär garantiert Bestand und Nachhaltigkeit für unsere ambitiösen zukünftigen Wachstumspläne.“


(1) CHF/BRL-Wechselkurs von 2.65 per 31. Dezember 2013