This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Julius Bär stärkt Investment Management mit neuer CIO-Funktion in Asien und neuen Führungskräften

Teilen

Julius Bär baut ihren Bereich Investment Management (IM) weiter aus und ernennt Bhaskar Laxminarayan per 1. September 2016 zum Chief Investment Officer (CIO) Asien und gleichzeitig zum Leiter IM Asien. Ausserdem wird Christoph Landolt per 1. September 2016 Leiter Portfolio Management International.

Hongkong/Singapur/Zürich, 1. September 2016 – Die Bank Julius Bär hat in Asien eine neue CIO-Funktion geschaffen, um in ihrem zweiten Heimmarkt den Fokus noch stärker auf eine durchwegs solide Anlage-Performance der Kunden zu legen. Bhaskar Laxminarayan übernimmt diese neue Funktion ebenso wie die Leitung der IM-Einheit in Asien per 1. September 2016. Er wird in Singapur stationiert sein.  

Bhaskar Laxminarayan bringt mehr als 23 Jahre Erfahrung im Bereich Multi-Asset Investment in Asien mit. Er stösst von Pictet Wealth Management zu Julius Bär, wo er ab 2007 als CIO für die Anlagestrategie zuständig war. Zuvor war er in verschiedenen Funktionen bei diversen Finanzinstituten in Singapur tätig, u.a. als CIO von Shinsei Asset Management und als Portfolio Manager bei Alliance Bernstein. 

Yves Bonzon, Leiter Investment Management und CIO von Julius Bär, sagte: „Es freut mich sehr, dass wir mit Bhaskar Laxminarayan einen derart erfahrenen Experten für diese wichtigen Funktionen in Asien willkommen heissen dürfen. Mit seinem eindrücklichen Werdegang und seinen ausgezeichneten Kenntnissen des Marktes wird er dazu beitragen, unseren Kunden ein erstklassiges Investment Management zu bieten.“ 

Neuer Leiter Portfolio Management International ernannt

Christoph Landolt wird per 1. September 2016 neuer Leiter Portfolio Management International von Julius Bär in Zürich. Er ist in seiner neuen Rolle für sämtliche internationalen Standorte des Bereichs Global Discretionary Solutions, ausgenommen Asien, zuständig.               

Christoph Landolt kam 2015 als Leiter Global Portfolio Management Business Development zu Julius Bär. Er verfügt über ausgewiesene Erfahrung in verschiedensten Führungspositionen in der Finanz- und weiteren Branchen. Unter anderem war er über zehn Jahre in diversen leitenden Funktionen für RMF Investment Management/Man Investments in der Schweiz und in London tätig. Christoph Landolt hat einen Abschluss in Wirtschaft der Universität Zürich und ist CAIA-Charterholder. 

Daniel Kerbach, Leiter Global Discretionary Solutions und stellvertretender CIO, sagte: “Ich bin sehr erfreut, dass wir Christoph Landolt für die bedeutende Funktion des Leiters Portfolio Management International gewinnen konnten, zu der neu die Verantwortung für die Standorte Grossbritannien und Frankfurt sowie das kürzlich akquirierte Portfolio Management in Luxemburg gehört. Mit ihm sind wir in der Lage, unseren internationalen Kunden ausgezeichnete Dienstleistungen im Portfolio Management zu garantieren.“