This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Erfolgreicher Abschluss der Übernahme der Commerzbank International S.A. Luxembourg

Teilen

Die im Dezember 2015 angekündigte Übernahme der Commerzbank International S.A. Luxembourg wurde am 4. Juli 2016 erfolgreich abgeschlossen. Das erworbene Unternehmen wird in Zukunft unter dem Namen Bank Julius Baer Luxembourg S.A. tätig sein. Diese Übernahme stärkt Julius Bärs Präsenz in Luxemburg deutlich und bietet für das europäische Geschäft der Gruppe zusätzliche strategische Flexibilität.

Zürich/Luxemburg, 4. Juli 2016 – Julius Bär hat heute bekannt gegeben, dass der Abschluss der Übernahme der voll lizenzierten Privatbank Commerzbank International S.A. Luxembourg (CISAL) am 4. Juli 2016 erfolgt ist. Per diesem Datum verzeichnet CISAL ungefähr EUR 2,5 Milliarden an verwalteten Vermögen und beschäftigt rund 150 Mitarbeitende. In Zukunft wird CISAL unter dem Namen Bank Julius Baer Luxembourg S.A. tätig sein und von Falk Fischer, dem ehemaligen CEO von CISAL, geleitet werden. Thomas Fehr, ehemaliger Branch & Country Manager Luxembourg der Commerzbank AG, wird COO und Mitglied der Geschäftsleitung der Bank in Luxemburg.

Der Übernahmepreis in Höhe von EUR 78 Millionen, in dem EUR 35 Millionen an regulatorischem Kapital enthalten sind, die im Rahmen der Transaktion übertragen werden, wurde in bar bezahlt. Der gesamte Restrukturierungs- und Integrationsaufwand beläuft sich auf ungefähr EUR 20 Millionen.

Mit dieser Transaktion wird die Präsenz von Julius Bär in Luxemburg, wo die Gruppe bereits mit der lokalen Unternehmenseinheit Julius Baer Investment Services S.A R.L. vertreten ist, deutlich gestärkt. Zusätzlich erhält Julius Bär ein Buchungszentrum in diesem wichtigen europäischen Finanzplatz.

Ein weiterer Vorteil der Transaktion ist die Banking-Plattform von CISAL, welche auf dem gleichen System betrieben wird wie die Zielplattform von Julius Bär. Die erworbene T24-Plattform von Temenos und die damit verbundene IT-Kompetenz unterstützen Julius Bärs derzeit laufendes globales Plattform-Erneuerungsprojekt mit einschlägiger Expertise. Gleichzeitig erhält Julius Bär durch das neu erworbene Buchungszentrum weitere strategische Flexibilität, um ihre europäischen Kunden zu betreuen.

Gian A. Rossi, Mitglied der Geschäftsleitung der Bank Julius Bär und Leiter Nord-, Mittel- und Osteuropa, sagte: „Ich freue mich sehr, die neuen Kunden und Kollegen bei Julius Bär begrüssen zu dürfen. CISAL ist eine erstklassige Geschäftseinheit, die es uns ermöglichen wird, unsere Präsenz in diesem bedeutendem Finanzplatz weiter auszubauen. Darüber hinaus bieten die Luxemburger Banklizenz sowie CISALs T24-Plattform und Know-how insgesamt klare Vorteile für die Gruppe.“

Falk Fischer, ehemaliger CEO der Commerzbank International S.A. Luxembourg und neuer CEO der Bank Julius Baer Luxembourg S.A., sagte: „Meine Kollegen und ich freuen uns, zu Julius Bär zu stossen. Dank Julius Bärs Position als führende Schweizer Privatbank mit globaler Reichweite und der guten Zusammenarbeit mit den Kollegen der lokalen Einheit in Luxemburg bin ich überzeugt, dass unsere Kunden von der einzigartigen Anlagekompetenz, der aussergewöhnlichen Kundenorientierung und dem erweiterten Angebot, das aus dem Zusammenschluss entsteht, profitieren werden.“