This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Die Bank Julius Bär & Co. AG erhält eine Banklizenz in Hongkong

Teilen

Julius Bär, die führende Private Banking-Gruppe der Schweiz, hat eine Banklizenz von der Hong Kong Monetary Authority (HKMA) erhalten. Das Buchungszentrum gewährleistet grössere Nähe zu den Kunden und untermauert das Bekenntnis von Julius Bär zu einer kontinuierlichen Expansion und dem Ausbau ihrer Produktkompetenz in Asien, dem zweiten Heimatmarkt der Bank.

Bank Julius Bär, die 120 Jahre alte Schweizer Privatbank, erreicht damit einen weiteren Meilenstein in der Expansion in Asien, ihrem zweiten Heimatmarkt. In den vier Jahren seit der Eröffnung einer Vertretung in Hongkong ist es Julius Bär gelungen, ein talentiertes Team aus Beratern und qualifizierten Spezialisten auf der Basis einer Wertpapier- und Beratungslizenz für sich zu gewinnen. Dies mit dem langfristigen Ziel, in Hongkong die komplette Dienstleistungspalette einer Bank anzubieten.

Andrea Benenati, CEO von Julius Bär in Nordasien, sagte: «Wir freuen uns, dass wir in Hongkong den vollen Status einer Bank erhalten haben. Dieser wichtige Schritt in unserer Wachstumsstrategie in Asien wird die Entwicklung unseres Geschäfts in der Region nachhaltig beeinflussen. Mit einer Banklizenz werden wir nicht nur für eine breitere Kundschaft attraktiver, sondern können auch unser Produktangebot in einem sehr interessanten und kompetitiven Markt ausbauen. Wir sind überzeugt, dass wir damit unseren Kunden die besten Anlagelösungen und eine optimale Beratung anbieten können.»

Dr. Thomas R. Meier, CEO Asien und Naher Osten von Julius Bär, zieht folgendes Fazit: «Mit diesem wichtigen strategischen Schritt bekräftigen wir unser starkes Bekenntnis zum Standort Hongkong - und wir werden weiter in die Region investieren. Wir beschäftigen zurzeit rund 400 Personen in Asien und planen, nach Erhalt der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen, eine Vertretung in Shanghai und eine Trust Company in Singapur zu eröffnen.»

Julius Bär wurde kürzlich von der Fachpublikation «Private Wealth Management» als «Beste Privatbank der Schweiz» und für die «Beste Wachstumsstrategie im Private Banking» ausgezeichnet. In Asien wurde Julius Bär in diesem Jahr von «The Asset Magazine» als «Best Boutique Private Bank» ausgezeichnet. Die Bank erhielt ausserdem die Auszeichnung «Best Private Bank 2009» von «Finance Asia» und zwei Jahre in Folge (2008 und 2009) «Best Boutique Private Bank Asia-Pacific» von «Asiamoney» und bestätigte damit ihre führende Position in der Vermögensverwaltung.