Zur Hauptseite

Our Company

Julius Bär schafft spezialisierte Fronteinheit für das Intermediär-Geschäft – neue Ernennungen in der Geschäftsleitung

Our Company

Julius Bär schafft spezialisierte Fronteinheit für das Intermediär-Geschäft – neue Ernennungen in der Geschäftsleitung

Die Bank Julius Bär & Co. AG ernennt ihr Geschäftsleitungsmitglied Philipp Rickenbacher zum Head Intermediaries & Global Custody, einer neuen Fronteinheit, die ausschliesslich externe Vermögensverwalter und Finanzberater betreut. Nicolas de Skowronski wird Nachfolger von Philipp Rickenbacher als Leiter Advisory Solutions und Mitglied der Geschäftsleitung der Bank. Beide Ernennungen erfolgen per 1. Januar 2019.

Zürich, 29. Oktober 2018 – Julius Bär schafft eine spezialisierte Fronteinheit für ihr Geschäft mit Intermediären und Global-Custody-Kunden. Ab 1. Januar 2019 wird die Einheit von Philipp Rickenbacher, Mitglied der Geschäftsleitung der Bank, geleitet.

In seiner neuen Rolle als Head Intermediaries & Global Custody wird Philipp Rickenbacher international für dieses Firmenkunden-Segment (B2B) verantwortlich zeichnen und eine einheitliche Strategie sowie massgeschneiderte Lösungen entwickeln, die auf die segmentspezifischen Bedürfnisse und Anforderungen fokussieren. Philipp Rickenbacher stiess 2004 zu Julius Bär und hatte seither mehrere Führungspositionen inne, unter anderem die Verantwortung für den Bereich Strukturierte Produkte. 2016 wurde er zum Mitglied der Geschäftsleitung der Bank ernannt, verbunden mit seiner jetzigen Funktion als Leiter Advisory Solutions.

Bernhard Hodler, CEO von Julius Bär, sagte: „Externe Vermögenverwalter und Finanzberater sind seit jeher geschätzte Kunden und Partner von Julius Bär. Der Sektor hat angesichts der herausfordernden Branchenentwicklungen der letzten Jahre bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit gezeigt, und wir sind überzeugt, dass er weiterhin von der steigenden Nachfrage nach unabhängiger Vermögensberatung profitieren wird. Mit seinem Hintergrund und seiner Erfahrung ist Philipp bestens zur Führung dieser neu geschaffenen Einheit gerüstet, die vollumfänglich auf die Belange dieser wichtigen Kundengruppe ausgerichtet ist.“

Philipp Rickenbacher, designierter Head Intermediaries & Global Custody, sagte: „Ich danke Bernhard und dem Verwaltungsrat dafür, mir diese neue Aufgabe zu übertragen, auf die ich mich sehr freue. Unsere Kompetenzen in den Bereichen Vermögensplanung, Finanzanlagen und Produktstrukturierung, kombiniert mit unseren Dienstleistungen in den Bereichen Konnektivität und Ausführung, bieten Intermediären eine ideale Unterstützung entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette. Eine gezielte Strategie sollte unseren Marktanteil erhöhen, und dank Effizienzsteigerungen erwarten wir einen positiven Beitrag zu unseren Geschäftsvolumina und  resultaten.“

Neues Mitglied in der Geschäftsleitung der Bank
Per 1. Januar 2019 wird Nicolas de Skowronski die Nachfolge von Philipp Rickenbacher als Leiter Advisory Solutions übernehmen und ab diesem Datum in der Geschäftsleitung der Bank Einsitz nehmen. Nicolas de Skowronski stiess 2005 im Zusammenhang mit der Akquisition von Ferrier Lullin & Cie SA zu Julius Bär. Seitdem war er Head Investment Advisory, Chief of Staff und in seiner jetzigen Funktion Head Advisory Operations and Development sowie stellvertetender Leiter Advisory Solutions. Während der letzten drei Jahre trug Nicolas de Skowronski entscheidend zur Entwicklung und Implementierung von Julius Bärs Advisory-Angebot, zur Ausweitung des ganzheitlichen Beratungsansatzes und zur damit verbundenen verstärkten Digitalisierung bei.

Downloads

Medienmitteilung | 61 KB CV Nicolas de Skowronski | 75 KB CV Philipp Rickenbacher | 75 KB

Kontakt

Willkommen bei Julius Bär

Einstiegsseiten

Julius Bär Services