Unseres Erachtens erstreckt sich die Verantwortung von Julius Bär auf alle Bereiche der Nachhaltigkeit, das heißt auf die ökonomischen, sozialen und ökologischen Aspekte. Dies bedeutet, sich über das Tagesgeschäft hinaus für die Fortführung unserer erfolgreichen Kundenbeziehungen über Generationen einzusetzen und einen aktiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.

Wir haben Richtlinien für die täglichen Aktivitäten unseres Unternehmens und Mindeststandards für eine ethische Geschäftsführung festgelegt. Die entsprechenden Grundsätze lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Wir halten uns an die Gesetze und Bestimmungen der Länder, in denen wir tätig sind. Gleichzeitig tun wir mehr, als was nötig ist – sei dies in unseren Geschäftsaktivitäten, im Verhältnis zu unseren Mitarbeitenden oder bei unserem Engagement für die lokalen Gemeinschaften.
  • Im Zentrum unserer Geschäftsaktivitäten stehen die Interessen unserer Kunden. Um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, erbringen wir hervorragende Dienstleistungen und Ergebnisse.
  • Wir sind die Bank der Wahl für Spitzentalente und behandeln einander respektvoll. Des Weiteren bieten wir Rahmenbedingungen, welche die berufliche Weiterentwicklung und die Befähigung der Mitarbeitenden fördern.
  • Mit unseren vielfältigen Anspruchsgruppen kommunizieren wir transparent über alle wesentlichen Aspekte unserer Geschäftsaktivitäten und die anderen Aktivitäten der Bank.
  • In allem, was wir tun, halten wir die Menschenrechte ein; zudem setzen wir Maßnahmen um, um den ökologischen Fußabdruck von Julius Bär so klein als möglich zu halten.

>> Verantwortungsbewusstes Investieren 

Anwendung unserer Richtlinien für die Corporate Social Responsibility auf unser tägliches Geschäft

Wir setzen uns dafür ein, zunehmend Nachhaltigkeitsüberlegungen in unsere Geschäftsaktivitäten einzubeziehen. Vor diesem Hintergrund hat Julius Bär 2014 die Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI) unterzeichnet und ist der neu gegründeten Swiss Sustainable Finance Association beigetreten. In einem ersten Schritt haben wir in unserem Researchangebot ein integriertes Regelwerk von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Kriterien) implementiert. ¹

Einzelheiten zu unserer Anlagephilosophie finden Sie auf der entsprechenden Seite.

>> Anlageasatz

Unser Ziel ist, von Julius Bär verwaltete Vermögen vermehrt nach verantwortungsbewussten Überlegungen anzulegen.

Derzeit sind wir daran, unsere Berichterstattung zur Nachhaltigkeit auszubauen. Wir streben eine umfassende Übersicht über bestehende Initiativen, verschiedene Optimierungsmaßnahmen und mittel- bis langfristige Verpflichtungen von Julius Bär in ihren Geschäftsbereichen und darüber hinaus an. Diese erschöpfende Berichterstattung wird in der ersten Jahreshälfte 2016 publiziert.

Einstweilen finden Sie unsere wichtigsten Nachhaltigkeitsindikatoren nachstehend:

Soziales*

20132014
Gesamtzahl Mitarbeitende per Jahresende (auf Vollzeitbasis, FTEs)5'3905'247
Teilzeitstellen (in % des Totals)9.910.4
Anteil Frauen (%)41.440.9
Anteil Frauen in Managementpositionen (Rang Director und höher) (%)23.824.2
Anteil Frauen im Verwaltungsrat der Julius Bär Gruppe AG (%)14.314.3
Fluktuationsrate** (%)9.715.7
 
Umwelt***20132014
Treibhausgasemissionen (kg CO2, je FTE)3'8893'681
davon Geschäftsreisen (%)63.864.9
davon Papier, Abfall, Wasser (%)5.25.3
davon Energieverbrauch Gebäude (%)30.928.5
Gesamtenergieverbrauch (kWh je FTE)6'3305'463
Stromverbrauch (kWh je FTE)5'2714'759
Heizenergieverbrauch (kWh je FTE)1'059704
Wasserverbrauch (m3 je FTE)3836
Papierverbrauch (kg je FTE)122121
Anteil Recyclingpapier und Papier mit Gütesiegel Forest Stewardship Council (FSC) (%)100.098.9
Anteil Elektrizität aus erneuerbaren Quellen (%)14.914.5
Abfall (kg je FTE)194142
Abfallverwertungsquote (%)68.762.5
Geschäftsreisen (Meilen je FTE)11'70211'200
*Die Sozialindikatoren basieren auf Informationen für die Gesamtjahre 2013 und 2014
**Einschließlich Integration von Merrill Lynch International Wealth Management und Synergiebestrebungen
***Die Umweltindikatoren für die Julius Bär Gruppe AG basieren auf Informationen unserer Hauptgeschäftsstandorte (Büros in Zürich, Genf und Lugano, Datenzentren in der Schweiz sowie unsere Standorte in Singapur, Hongkong, GB und Uruguay), Extrapolationen für alle anderen Standorte. Emissions-Berichtskonten in Anwendungsbereich 1 und Anwendungsbereich 2 (Stromverbrauch und Heizung) sowie in den Komponenten von Anwendungsbereich 3 (Geschäftsreisen – die Hauptursache für Emissionen, Abfall sowie Wasser- und Papierverbrauch) enthalten. In die Berechnung wurde zudem der ökologische Fussabdruck der Menüs aufgenommen, die in unserem wichtigsten Personalrestaurant in Zürich-Altstetten (Schweiz) serviert werden. Denn wir beabsichtigen, zunehmend klimafreundliche Menüs anzubieten. Die Zahlen für 2013 basieren auf dem Gesamtjahr. Aufgrund des Zeitpunkts der Veröffentlichung und aus Gründen der Wesentlichkeit basieren die Daten für Zürich und Genf für das Jahr 2014 auf 11 Monaten von 2014, die auf das Gesamtjahr extrapoliert wurden. Den Daten für alle anderen Standorte liegen 9 Monate von 2014 mit der entsprechenden Extrapolation zugrunde. Für die Berechnung der Quoten der entsprechenden Jahre wurden die FTE-Durchschnittswerte verwendet.
¹Der verantwortungsbewusste Anlageansatz ist derzeit nicht auf GB und Asien anwendbar.