This page is not available in your selected language. Your language preference will not be changed but the contents of this page will be shown in English.

Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Sprache:

Julius Bär Gruppe verkauft Wergen & Partner Vermögensverwaltungs AG im Rahmen eines Management-Buyouts

share-mobile

Teilen

Teilen

Im Zuge einer Überprüfung ihrer strategischen Beteiligungen hat Julius Bär beschlossen, die zur Gruppe gehörende Wergen & Partner Vermögensverwaltungs AG mit Sitz in Zürich an das Wergen & Partner Management zu verkaufen. Die Parteien haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, wonach die Transaktion im ersten Quartal 2022 vollzogen werden soll.

Zürich, 3. Januar 2022 – Die Julius Bär Gruppe hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Vereinbarung über den Verkauf sämtlicher Aktien der Wergen & Partner Vermögensverwaltungs AG an das Management des unabhängigen Vermögensverwalters mit Sitz in Zürich unterzeichnet hat. Diese Transaktion ist das Ergebnis einer Überprüfung der strategischen Beteiligungen der Gruppe, bei der man zum Schluss gekommen ist, dass sich die Wergen & Partner Vermögensverwaltungs AG unter der Eigentümerschaft des bestehenden und zukünftigen Managementteams am besten weiterentwickeln kann.

Julius Bär hat die Wergen & Partner Vermögensverwaltungs AG im Februar 2017 übernommen. Das stets profitable Unternehmen hat sich seither unter unveränderter Führung erfolgreich entwickelt, wobei sich die verwalteten Vermögen verdoppelt haben.

Das bestehende sechsköpfige Wergen & Partner Team wird die bei verschiedenen Depotbanken gebuchten Kunden der Wergen & Partner Vermögensverwaltungs AG unabhängig weiter betreuen. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Kontakt