Um Ihren aktuellen Standort zu wechseln, wählen Sie einen der aufgeführten Julius Bär Standorte oder klicken Sie auf International.

E-Services

Bitte auswählen
Weitere E-Services

* Die Identifikation Ihres Standorts erfolgt näherungsweise anhand Ihrer IP-Adresse. Der identifizierte Standort deckt sich nicht zwingend mit Ihrer Staatsbürgerschaft oder Ihrem Domizil.

Zürich, 12. Dezember 2022 – Julius Bär gibt heute bekannt, dass der Goodwill auf ihrer Investition in Kairos Investment Management SpA (Kairos) weiter abgeschrieben wird. Während das Netto-Neugeld seit der Veränderung in der Unternehmensführung Ende 2020 positiv gewesen ist, folgt die Abschreibung auf ein äusserst schwieriges Jahr für die Vermögensverwaltungsbranche und insbesondere für aktive Asset Manager. Die globalen Finanzmärkte haben erhebliche Rückgänge bei Aktien und Anleihen verzeichnet, die beide für Kairos besonders relevant sind.

Die Goodwill-Abschreibung wird zusammen mit der Wertminderung auf den verbleibenden abschreibungsfähigen Kundenbeziehungen zu einer nicht geldwirksamen Belastung vor Steuern von CHF 57 Millionen führen, die sich im Finanzergebnis 2022 von Julius Bär niederschlagen wird. Es werden per Ende 2022 keine immateriellen Werte in Zusammenhang mit Kairos mehr in den konsolidierten Finanzzahlen von Julius Bär enthalten sein.

Die italienische Asset- und Wealth Management-Gesellschaft Kairos gehört zur Julius Bär Gruppe, wobei das Kairos-Management einen Anteil von rund 35% hält. Kairos ist ein führendes italienisches Investmenthaus, das sich auf innovative, aktiv verwaltete Anlagelösungen konzentriert. Die verwalteten Vermögen belaufen sich auf rund CHF 5 Milliarden. Auch wenn die Marktbedingungen im Jahr 2022 für erheblichen Gegenwind in der Branche gesorgt haben, wird Kairos die Stärkung der Grundlagen für langfristiges Geschäftswachstum weiter vorantreiben.