Der Sitz der Julius Bär Stiftung, einer Stiftung nach Schweizer Recht, befindet sich in Zürich. Sie hat enge Verbindungen zur Bank Julius Bär & Co. AG, die sie mit erheblichen finanziellen Mitteln sowie administrativer Hilfe und Personal unterstützt. Die Julius Bär Stiftung wird kontrolliert von der BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Zürich.

Angesichts der vielen unterschiedlichen Aspekte ihrer Mission operiert die Julius Bär Stiftung unabhängig. Gesteuert wird sie von einem siebenköpfigen Stiftungsrat, der viermal pro Jahr zusammentritt und sowohl aus Führungskräften der Bank Julius Bär & Co. AG als auch aus externen Mitgliedern besteht. Der Stiftungsrat definiert die Richtlinien und den strategischen Fokus der Stiftung und genehmigt Richtlinien in Zusammenhang mit Governance-Fragen. Ausserdem bestimmt der Rat über die Anlagepolitik der Stiftung und berücksichtigt dabei Risikoabschätzung, Monitoring und Mechanismen zur Evaluierung. Die operative Leitung der Stiftung liegt in der Verantwortung des Geschäftsführers und seines Teams. Darüber hinaus bewertet und koordiniert die Julius Bär Stiftung geeignete Projekte in der Schweiz und im Ausland, die vollständig oder teilweise über Spenden von Kunden finanziert werden. Für solche Projekte gelten dieselben Kriterien hinsichtlich Auswahl und Due Diligence wie für die anderen Projekte der Stiftung

Stiftungsrat der Julius Bär Stiftung

Dr. Thomas R. Meier, Präsident
Boris F.J. Collardi, Vizepräsident
Dieter Enkelmann, Mitglied
Gian A. Rossi, Mitglied
Dr. Jan A. Bielinski, Mitglied
Dr. Wolfgang Humbert-Droz, Mitglied
Andreas Weinberg, Mitglied

Operative Leitung

Christoph Schmocker, General Manager