Vier Fragen an Sandra Nagpal, Global Graduate Programme Manager

Welches sind die Gebiete, in denen sich Graduates am meisten entwickeln?
Da sie frisch von der Universität kommen, bringen Graduates einen beeindruckenden, hochaktuellen theoretischen Hintergrund mit. Ein wichtiger Schritt in ihrer Entwicklung ist die Umsetzung dieses Wissens in Lösungen für die Herausforderungen unserer Bank. Dabei muss sichergestellt werden, dass sämtlichen Restriktionen, Stakeholdern, anderen Bedingungen und manchmal auch interner Politik Rechnung getragen wird. Graduates sind sehr anpassungs- und lernfähig. Die junge Generation ist gewohnt, zu versuchen, zu scheitern, aufzustehen und es einfach nochmals zu versuchen. Das macht den Erfolg aus: nie die Motivation und den Mut zu verlieren.

Welche anderen Faktoren tragen neben den standardisierten Kriterien zum Erfolg der Graduates bei?
Graduates haben zwei Hüte auf. Einerseits sind sie Teil eines Teams und entwickeln sich beruflich, andererseits repräsentieren sie auch unser Programm – einen kleinen aber in vielerlei Hinsicht privilegierten Pool an Talenten. Entscheidend ist, nicht nur die Team-Rolle zu leben, sondern auch die Plattform zu nutzen, die das Graduate Programme bietet, u.a. durch Networking, Mentoring, Wissensvermittlung, Engagement und das Repräsentieren der Bank. Als Graduate Community wollen wir Julius Bär etwas zurückgeben. Mit den Worten von John F. Kennedy: «Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann – fragt, was ihr für euer Land tun könnt.»

Welchen Tipp geben Sie Studierenden, die für ihren Berufseinstieg ein Graduiertenprogramm statt eine Direktbewerbung wählen?
Das Graduate Programme gibt Ihnen die Möglichkeit, unsere Geschäftsfelder aus verschiedenen Blickwinkeln kennenzulernen und die gesamte Wertschöpfungskette der Bank zu verstehen. Gleichzeitig kratzen Sie nicht nur an der Oberfläche. Da Sie sechs oder neun Monate in einer Abteilung arbeiten, werden Sie als vollwertiges Teammitglied angesehen und vom ersten Tag mit verantwortungsvollen Aufgaben betraut. Wenn Sie genau wissen, wie Sie Ihre Karriere gestalten möchten, empfehle ich eine Direktbewerbung für die gewünschte Stelle. Wenn Sie jedoch eine breitere Perspektive einnehmen und Auslanderfahrung sammeln möchten, ist das Graduate Programme die richtige Wahl.

Wie gestaltet sich der Bewerbungs- und Einstellungsprozess?
Alle neuen Stellen werden im April auf unserer Website veröffentlicht. Dies ist der Auftakt zu unserem Bewerbungsprozess. Bei der Beurteilung Ihrer Bewerbung berücksichtigen wir nicht nur Ihre Studienleistungen, da praktische Erfahrung fast höher gewichtet wird. Haben Sie bereits im Ausland gearbeitet oder studiert, beherrschen Sie mehrere Sprachen? Umso besser! Am meisten überzeugen Sie allerdings durch Ihre Persönlichkeit und eine offene Geisteshaltung. Wir suchen nicht nur nach den besten, sondern auch nach den passenden Hochschulabsolventinnen und -absolventen. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit einem numerischen Test, zudem führen der Programm-Manager, der oder die Linienvorgesetzte und das Team persönliche Interviews mit Ihnen – bei schwierigen Entscheidungen wird den Bewerberinnen und Bewerbern zudem ein Business Case zur Lösung vorgelegt.